Di 06.01.2015 12:03 - Hausordnung
Hausordnung Wandelhalle Eisenach

Die Wandelhalle ist ein denkmalgeschütztes Gebäude. Sie ist ein Zeugnis der Bäderarchitektur des beginnenden 20. Jahrhunderts.
Die Stiftung Wandelhalle und die Stadt Eisenach haben gemeinsam mit einem beachtenswerten bürgerschaftlichen Engagement und unter hohen finanziellen Aufwand, dass Denkmal "Wandelhalle" saniert.
Das Gelände und das Gebäude ist Eigentum der Stadt Eisenach und wird videoüberwacht. Eine Besichtigung ist unter Nutzung des Tageslichts erlaubt. Die Benutzung der Wandelhalle/Gelände ist nur mit gültig abgeschlossenem Mietvertrag gestattet.

Für die Wandelhalle Eisenach ist den Besuchern nach diesen Bestimmungen folgendes Verhalten nicht gestattet:

1. Rauchen und Alkoholgenuss, sowie alkoholische Getränke mitzubringen oder die Wandelhalle unter Alkohol- und Drogeneinfluss zu betreten.

2. Bereiche zu betreten, die nicht für Benutzer und Besucher zugelassen sind. So ist es auch untersagt, nicht für die allgemeine Benutzung vorgesehene Bauten und Einrichtungen, insbe - sondere Fassaden, Zäune, Mauern, Umfriedungen der Flächenabsperrungen, Beleuch - tungsanlagen, Bäume, Masten aller Art und Dächer zu besteigen oder zu übersteigen

3. Bereiche, die nicht für Besucher zugelassen sind, z.B. die Nebenräume und Funktionsräume zu betreten

4. Zu- und Abgänge, Verkehrsflächen, Fluchtwege und Notausgänge zu versperren

5. Waffen und alle Gegenstände, die als Hieb-, Stoss-, Wurf- oder Stichwaffen geeignet sind sowie Gassprühdosen oder Gefäße mit schädlichem Inhalt, ätzende, brennbare, färbende oder die Gesundheit beeinträchtigende Substanzen auch Flaschen, Becher, Krüge oder Dosen, die aus zerbrechlichen, splitterndem oder besonders hartem Material hergestellt sind mit sich zu führen

6. mit Gegenständen und Flüssigkeiten jeglicher Art zu werfen

7. Feuerwerkskörper, Leuchtkugeln oder andere pyrotechnische Gegenstände jeglicher Art einschließlich entsprechender Abschussvorrichtungen mitzuführen, abzubrennen oder abzu - schießen
.
8. Grillroste jeglicher Art zu betreiben, Fackeln anzuzünden und offenes Feuer anzulegen

9. bauliche Anlagen, Einrichtungen oder sonstige Flächen zu beschriften, zu bemalen oder zu bekleben und zu plakatieren

10. Fluor-Chlor-Kohlenwasserstoffhaltige(FCKW) oder gleichartige Gasdruckfanfaren mitzuführen

11. außerhalb der Toiletten die Notdurft zu verrichten oder die Halle in anderer Weise, insbesondere durch das Wegwerfen von Gegenständen, zu verunreinigen

12. ohne die Erlaubnis des Vermieters Waren zu verkaufen, Drucksachen zu verteilen oder Sammlungen durchzuführen

13. das Radfahren, Benutzung von Skateboard, Bällen und Rolllaufschuhen

14. Rassistisches, fremdenfeindliches, extremistisches, nationalsozialistisches oder ähnliches Propagandamaterial mitzubringen, rassistische, fremdenfeindliche, extremistische, national - sozialistische Parolen zu äußern oder zu verbreiten oder Textilien, Bekleidung, Propagandamaterialien, Fahnen oder ähnliches mitzuführen von Firmen oder Marken, die rassistische, fremdenfeindliche, extremistische und/ oder nationalsozialistische Gruppierungen oder Vereinigungen fördern und/ oder unterstützen.

Zurück . . .